Grauer Star
Der Graue Star, auch Katarakt genannt, ist eine Trübung der Augenlinse. Diese Augenkrankheit ist meist altersbedingt. In sehr seltenen Fällen sind auch Neugeborene betroffen. Patienten finden bei uns zukunftsweisende OP-Verfahren – von der Kleinschnitt-Methode über innovative Faltlinsen bis hin zur hochmodernen Kataraktoperation mit Ultraschall und Laser.
Grauer Star / getrübte Linse
Grauer Star / getrübte Linse
Katarakt
Einen grauen Star (Katarakt) bekommt früher oder später jeder von uns. Die Erkrankung bedeutet, dass die Augenlinse sich eintrübt. Das Sehen wird schlechter insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen und die Blendungsempfindlichkeit nimmt zu. Irgendwann reicht das Sehvermögen für die täglichen Verrichtungen nicht mehr aus und der Zeitpunkt zur Operation ist gekommen.

Wir führen in ruhiger entspannter Atmosphäre jährlich 700 bis 800 Operationen am grauen Star durch, entweder ambulant (Evangelisches Krankenhaus - EVK) oder stationär (Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup), wahlweise in Leitungsanaesthesie oder in Vollnarkose.

Augenarztpraxis Klosterstraße
48143 Münster
Klosterstraße 53
Tel: (0251) 41 48 10