Laserchirurgie
Seit ihrer Gründung baut die Augenartpraxis Dr. Diener, Dr. Thelen, Dr. Mesh-hadi den Bereich der Laserchirurgie konsequent aus. Mit der therapeutischen Laserchirurgie können Augenkrankheiten wie Grüner Star, Makuladegeneration, Diabetische Retinopathie und Nachstar behandelt werden.
Lasertherapien / Neodym: Yag Laser
Mit diesem Laser können wir folgende mikrochirurgische Anwendungen durchführen:
Iridotomie
Bei der photodisruptiv durchgeführten Methode wird ein Loch in die Iris geschnitten, um eine Verbindung zwischen vorderer und hinterer Augenkammer (Vorderkammer, Hinterkammer) zu schaffen. Das ist bei einem akuten Glaukomanfall, zur Prophylaxe eines Glaukomanfalls und zur Behandlung der Iris bombée nötig. Es handelt sich um ein schnelles, schonendes und wenig belastendes Verfahren, welches einen stationären operativen Eingriff vermeidet. Bei einem akuten Glaukomanfall (Winkelblock) ist meistens eine operative Iridektomie erforderlich.
Hintere Kapsulotomie
Sie ist die Domäne des kurz gepulsten Lasers. Praktisch nach jeder Linsenoperation kommt es früher oder später zur Ausbildung eines Nachstars. Diese Nachstarmembran, welche das Sehen stört, kann elegant und gezielt schmerzfrei in Sekunden wieder eröffnet werden.
Argon Laser
Die diabetische Retinopathie, die als Folge eines lang bestehenden Diabetes Mellitus entstehen kann, wird ambulant in der Praxis mit dem Argon Laser behandelt. Je nach Schwere der Erkrankung sind in mehreren Sitzungen bis zu 2.000 Laserherde erforderlich, um alle Veränderungen zu erfassen.
Laserkoagulationen der Netzhaut
Beginnende und drohende Netzhautablösungen, die sich durch das Sehen von Blitzen und schwarzen Punkten (Rußregen) bemerkbar machen, können wir durch gezielte Laserkoagulationen der Netzhaut behandeln.
Photodynamische Therapie (PDT)
Hier wird ein lichtempfindlicher Farbstoff in die Vene gespritzt, der sich in den krankhaften Gefäßen der Netzhaut anreichert. Mit einem kalten Laser wird der Farbstoff aktiviert, der dann durch eine photochemische Reaktion die krankhaften Gefäße verödet. Dieses Verfahren wird nur noch selten bei einer AMD und selten zur Behandlung einer Retinopathia centralis serosa angewendet.

Augenarztpraxis Klosterstraße
48143 Münster
Klosterstraße 53
Tel: (0251) 41 48 10